Sagen Sie nein zu Ausbeutung

Es gibt Produkte bei deren Herstellung Mitarbeiter und die Umwelt ausgebeutet werden, die illegal oder unter fragwürdigen Bedingungen erzeugt und moralisch-ethische Kriterien nicht berücksichtigt werden. Verbraucher, die solche Produkte nicht kaufen wollen, haben Wahlmöglichkeiten. Denn es gibt sie: Produkte, die einen anderen, “sauberen” und vor allem verantwortungsvolleren Weg gehen. Produkte, die Menschen, Umwelt, moralische, gesetzliche Regeln und landschaftliche Traditionen respektieren und so eine positive Zukunft sichern.

Die von der EU geschützten Produkte, zu denen der Parmaschinken gehört, bewahren die Traditionen und Kultur eines Territoriums und der Menschen die dort leben. Sie tragen damit auch dazu bei diese Herkunftsgebiete nachhaltig weiterzuentwickeln und den Bestand von kleinstrukturierten handwerklichen Betrieben aufrechtzuhalten. Die Verbindung eines Produktes mit der Landschaft, aus dem es ursprünglich kommt, die Einhaltung der althergebrachten Herstellungsverfahren und die Verwendung von Rohstoffen die zum Großteil aus diesem Territorium selbst stammen, ermöglichen die Einhaltung von lokalen Kreisläufen und tragen dazu bei die Abwanderung der Bevölkerung zu verhindern. Dies ist ein nicht zu unterschätzender gesellschaftspolitischer Beitrag.

Parmaschinken wird nur in der Region um Parma hergestellt: dies garantiert das Konsortium.